Posts filed under ‘Kollaboration’

Online Collaboration Tools

Kollaboration wird auf der SCOPE ein Thema sein, dabei stehen Livestreams und Chats sowie Videoconferencing im Vordergrund. Ein TRUE LEARNING dazu wird gerade erstellt.

Vorab ein Interview, das SCOPE mit Dr. Andreas Schweinbenz, CEO von netviewer, Anfang September 2008 gefuehrt hat.

[blip.tv ?posts_id=1262077&dest=-1]

Advertisements

September 13, 2008 at 1:38 pm Hinterlasse einen Kommentar

Schwerpunktthema: Kollaboration

Wir hatten ja bereits auf der letzten SCOPE Kollaboration als einen der wichtigsten Trends fuer das zukuenftige Zusammenwachsen von Lernen + Arbeiten benannt. Auch in diesem Jahr werden wir das Thema in Form eines TRUE LEARNINGS, das wir gerade produzieren, aufgreifen.

Passend dazu gibt es in der Computerwoche einen Bericht ueber die besten Open-Source-Tools im Bereich Collaboration.
(gefunden via timelines)

September 1, 2008 at 8:48 am 1 Kommentar

Netviewer bei SCOPE_08 mit im Boot

Bei dem in Karlsruhe ansaessigen Unternehmen netviewer dreht sich alles um Kollaboration. Zu diesem Thema werden wir im Vorfeld der SCOPE_08 auch ein TRUE LEARNING erstellen.

Ein erstes Kollaborationstool von netviewer werden wir morgen bei unserem Livestream und chat mit David Weinberger ausprobieren! Wir sind gespannt auf diese Feuertaufe!

Juni 14, 2008 at 9:43 am Hinterlasse einen Kommentar

Innovation kann man lernen …

… davon sind die Initiatoren der d.school in Stanford überzeugt. Sie haben einen Ansatz entwickelt, der in der universitären Ausbildung noch sehr jung ist, aber rasant an Bedeutung gewinnt. Das Neue an „Design Thinking“ ist, dass sowohl die drei bis vier Studenten pro Lerngruppe als auch ihre Professoren und Dozenten jeweils aus unterschiedlichen Disziplinen kommen. So sollen neben Informatikern unter anderem Usability-Experten, Designer, Betriebswirte, Mediziner, Biologen und Sozialwissenschaftler in Teams an innovativen Lösungen arbeiten und diese prototypisch entwickeln. Es geht dabei um permanente Feedback-Schleifen, Führen durch Kompetenz und den Blickwinkel für das Ganze.

George Kembel, Mitbegründer der d.school in Stanford beschreibt in diesem Video den Ansatz des „Design Thinking“ und erklärt seine Bedeutung für Universität und Beruf. Die d.school bietet auch sehr erfolgreich für Manager Bootcamps zum Design Thinking an.

[blip.tv ?posts_id=871071&dest=-1]

Seit ein paar Monaten gibt es auch eine deutsche d.school. Sie ist angesiedelt beim Hasso Plattner Institut in Potsdam.

Ein spannendes Interview mit George Kembel findet ihr hier.

April 30, 2008 at 1:57 am Hinterlasse einen Kommentar

Frank Hamm, venteria und die SCOPE_08

Sonntag mittag und ich sitze am Rechner, als Google Alert hochpoppt und einen neuen Eintrag zu Scope vermeldet. What´s up? Frank Hamm hat die Scope_08 auf venteria angemeldet, einem Onlinedienst für Events. Danke Frank, der digitale Flurfunk funktioniert.

Und offensichtlich weit besser als der der CEBIT, deren Channel auf youtube durch überraschen schlechte Zugriffszahlen glänzt. Warum wohl? Digitale Kluft, keine credibility, keine Verankerung in der Blogoshpere oder kein Interesse unserer IT´ler an modernen Medien? Die beste Antwort wird prämiert!

März 9, 2008 at 1:06 pm 1 Kommentar

„Chief of Confusion“ …

… so nennt sich John Seely Brown selbst auf seinem Blog. Vor einigen Tagne hatte ich Gelegenheit mit dem ehemaligen Direktor von Xerox Parc zu sprechen und er stellte sehr deutlich klar, vor welchen Herausforderungen Unternehmen und Personalverantwortliche stehen. Schauen Sie sich das Intervie einfach mal an! Das Bild ist uebrigens seinem Blog entnommen:-)

Link: sevenload.com

Februar 22, 2008 at 1:13 pm 2 Kommentare

Jeder vierte Jugendliche nutzt Web 2.0

„Die Jungen werden es einfordern“, war der einhellige Kommentar unserer Interviewpartner, wenn es um zukünftige Web 2.0 Anwendungen in Unternehmen ging. Was eine aktuelle Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest aus Stuttgart unterstreicht.

Demnach sind ein Viertel der jugendlichen Internetbenutzer in Deutschland aktiv im Web 2.0 unterwegs. Und weiter: „Laut der Studie stellt jeder dritte männliche Nutzer im Alter von 12 bis 19 Jahren regelmäßig Bilder, Videos oder Musikdateien ins Netz, schreibt einen Blog oder verfasst Newsgroup-Beiträge. Dagegen beteiligt sich nur etwa jedes fünfte Mädchen am „Mitmachweb“. Mit 93 Prozent sind mittlerweile fast alle deutschen Jugendlichen online unterwegs – die meisten von ihnen mehrmals pro Woche oder täglich (dpa-Meldung vom 5. 11. 2007).“

November 8, 2007 at 9:30 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Kategorien

Sponsoren


DNA_digital

ed-lab


ed-lab

time4you


Creative Commons