Manchmal ist die Welt ein Dorf

März 2, 2008 at 10:52 pm Hinterlasse einen Kommentar

Heute mittag (MEZ) habe ich Jay Cross angemailt wegen eines Interviews zur SCOPE. Vor ein paar Stunden habe ich eine Nachricht erhalten aus Berkeley, CA, wo er lebt – und siehe da er ist dabei und macht mit!

Zwischen zwei Mails war er wohl in meinem Blog unterwegs und hat herausgefunden, dass ich in Heidelberg bin, worauf er mir ein Hochzeitsfoto von sich und seiner Frau mailte – mitten auf dem Marktplatz in Heidelberg. Sie haben im Heidelberger Rathaus geheiratet! Die Welt ist ein Dorf!

Ich hab ihn dann direkt via Skype angerufen und hab mit ihm geplaudert … er hat seinen Computer im Garten herumgetragen und mir die Redwoodbaeume gezeigt … und wenn er nach vorne aus dem Fenster schaut, sieht er Sausalito. Dort habe ich vor 20 Jahren gewohnt:-))

In den naechsten Tagen werden wir unser Interview machen, ich freu mich schon drauf! Es koennte nicht besser anfangen:-))

Und hier noch ein kleiner Nachtrag. John Seely Brown mit dem ich auch kuerzlich gesprochen habe, sagt ueber Jay Cross: „The key to the 21st Century will be in learning how to leverage informal learning for us all. Jay provides us an evocative roadmap to how we can do this.“

 

Entry filed under: General. Tags: , .

US Studie Web2.0 im Unternehmen Erstes SCOPE Camp in Hamburg am Start!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Kategorien

Sponsoren


DNA_digital

ed-lab


ed-lab

time4you


Creative Commons

%d Bloggern gefällt das: